Roger Waters The Wall Tour ist in Berlin angekommen. 21 Jahre nach dem Konzert am Potsdamer Platz, an das Roger auch erinnerte, trifft man sich wieder um die Mauer fallen zu sehen. In Berlin sieht man immer viele bekannte Gesichter (wie die von Norbert und Ingo) und erinnert sich gemeinsam an vergangene Konzerte. Werner von Pulse and Spirit war auch anwesend und schwelgte mit uns in Erinnerungen und diskutierte anstehende Veröffentlichungen wie die Box-Sets und die Blu Ray der Athener Konzerte.

Das dritte Konzert der Sigge-Rocktours Stammbesatzung zeigte wieder: Es gibt immer wieder neue Kleinigkeiten zu entdecken. Zum ersten Mal bemerkte ich heute, dass die B52 Bomber dezent an einer Stelle auch eine „goldene Möwe“, das Symbol einer bekannten Fast-Food Kette abwarfen.

Von den Musikern ist mir diesmal Jon Carin während Run Like Hellaufgefallen. Zu meinem Erstaunen spielte er mit einer Black-Strat auch die wesentlichen Gitarrenparts des Songs und lange zwischendurch immer noch auf die Tatstatur seines Keyboards. Zur Gitarre griff er ja schon auf den vergangenen Touren, dass er hier den primären Gitarrenpart übernimmt war mir so nicht bewusst.

Die Flut der Eindrücke ist so gewaltig, dass man tatsächlich mehr als ein Konzert benötigt, um die Show in Gänze zu erfassen.